July 26th, 2017

normal oder falsch?2

Nachdem ich dem Fehler der Dämmerungsschaltung nochmal genau auf die Spur gegangen bin, bin ich auf eine seltsame Feststellung gestoßen.

Die Schaltung an sich funktioniert, aber nur wenn man in einem sehr kleinen Bereich des Drehpotis regelt (ca. 10%). Daraufhin habe ich mal genau gemessen und den Teil der Schaltung mal aufgezeichnet:

[tag]gardena[/tag]_dimm.png

Der Fotowiderstand ist mit dem Poti in einem Spannungsteiler an dem positiven Eingang des Komparators verbaut. Das seltsame ist, dass der Fotowiderstand seinen Wert von 20k auf 60k um nur ca. 40k ändert. Das Poti jedoch hat einen Wert von 2M2 und somit einen riesen Regelbereich.

Ich denke daher funktioniert es in einem kleinen Bereich des Potis einwandfrei und ansonsten nicht, da dort die vom Teiler erzeugte Spannung zu klein zum Schalten ist.

Ich frage mich nur: Haben die bei der Entwicklung ein Poti mit dem falschen Wert eingesetzt, oder soll das so sein?

Tags: , , ,


Dämmerungsmodul GARDENA Gartenleuchten-Systeme3

Vor einiger Zeit ist ein neues Problem auf mich zu gekommen. Die Gartenleuchten von Gardena in unserem Garten gehen abends nicht mehr an. Sie sind mit einem Dämmerungsmodul ausgestattet, so dass man einstellen kann bei welcher Dämmerung sie eingeschaltet werden und wie lange sie dann leuchten sollen. Da man sie an diesem Modul auch manuell anschalten kann (und das noch funktioniert) habe ich die Platine mal ausgebaut. Und siehe da:

img_2683.JPG img_2678.JPG

Ein recht einfaches System mit zwei Chips, einem Fotowiderstand, dem Relais und Hühnerfutter. Ein MC14541B (programmable timer) dient dazu, dass die Lampen eine bestimmte Zeit leuchten die durch das Poti, das darunter sitzt, einstellbar ist. Aktiviert wird der Chip entweder über den Reedkontakt (Handschalter als Reedkontakt um Korrosionsprobleme auszuschließen) oder durch den Fotowiderstand bzw. den LM339N (4-facher Komparator).

Nach grober Erstellung eines Schaltplans und einigen Messungen konnte ich herausfinden, dass der Timer noch alle Funktionen erfüllt. Der Defekt liegt darin, dass er von dem LM339N keinen Impuls bekommt wenn es dunkel wird. Das seltsame an dem Problem ist allerdings, dass das ganze in einer bestimmten Stellung des rechten Potis fuktioniert. In anderen beliebigen Positionen nicht.

Ich habe bereits das Poti gecheckt, Funktion 100%. Den Kondensator (1µF 25V) habe ich erneuert. Der Fotowiderstand arbeitet voll funktionsfähig. Jedoch änderte sich an dem Problem nichts. Darauf hin habe ich einen neuen LM339N eingelötet…es hat sich nichts getan.

Fazit: Alle Bauteile die Verursacher sein können sind I.O. oder neu, der Fehler besteht weiterhin. Da es das System von Gardena nicht mehr gibt, werde ich das Modul nochmal in der bestimmten Einstellung testen in der es funktioniert. Ansonsten werden die Lampen in Zukunft mit einer Zeitschaltuhr gesteuert…

Tags: , , , , ,


Imhotep theme designed by Chris Lin. Proudly powered by Wordpress.
XHTML | CSS | RSS | Kommentare-RSS