July 26th, 2017

Selbsteinparkender Roboter ist wieder da!4

Durch eine nette ehemalige Lehrerin und die Schließung meiner alten Schule war es möglich mein JugendForscht Projekt 2004 wieder zu holen. So wie er vor 3 Jahren, nach dem Kolloquium der BLL, in die Schachtel gestellt wurde, stand er noch im Schrank. Lediglich die Akkus sind sehr entladen, ansonsten geht es ihm prima :)

Hier ein paar aktuelle Bilder:

img_5019_1.jpg   img_5023_1.jpg   img_5031_1.jpg

Tags: , , ,


Veröffentlichung des fertigen LET1

Nach dem Wettbewerb werden nun von uns die Dateien und Bild des fertigen Trucks veröffentlicht. Erreicht haben wir einen Sonderpreis für Naturschutz und Umwelttechnik.

LET Schaltungen

LET Software GLCD

img_3517_1.jpg

Tags: ,


Platinenherstellung abgeschlossen2

Hier das Ergebnis, des heutigen Tages:

mainunit_geaetzt_a.jpg  navitaster_geaetzt_a.jpg

Nun kommt noch der Schutzlack drauf und dann geht’s ans Bestücken…

Tags: ,


Entwicklung der Schaltung abgeschlossen0

Die Entwicklung der Schaltung für das Mainboard ist nun abgeschlossen. Gestern wurden auch die letzten Fehler korrigiert und auch der CAN Bus und das neue Display laufen nun. Der nächste Schritt ist die Herstellung der Platinen.

Tags: , ,


Jugend-Forscht Projekt 20043

Da ich meine Hauptdomain nun auch mit dem Blog verlinkt habe und hier alles was mit Elektronik zu tun hat beschrieben wird, möchte ich nun nochmal mein Projekt von 2004 vorstellen. Es geht um ein Roboter, gebaut aus Aluminiumprofilen mit diversen Modellbaukomponenten. Bestückt war er mit einer C-Control 2 (deswegen CC-Robotics) als Herz. Alle anderen Schaltungen sind selbst entwickelt und hergestellt!

An dem Projekt haben mein Kumpel Tom und ich gearbeitet um damit am Wettbewerb “Jugend Forscht” teilzunehmen. Des weiteren habe ich damit meine BLL (besondere lern leistung) für mein Abitur gemacht.

Das Fahrzeug wurde so entwickelt, dass es mit Hilfe von Ultraschallsensoren jedem Hinderniss ausweicht und mit zwei Programmen laufen kann. Die Programme werden per Codierschalter ausgewählt: Fahren und Hindernissen ausweichen (1), In eine Parklücke längs einparken (2).

Ein demonstratives Video gibt es natürlich auch: c-robotics-02wm.wmv

Um den Beitrag nicht Blogfüllend zu gestalten, hier das endgültige Script: lk-info-v-10.pdf

Die Erfolge dieses Projekts sehen wie folgt aus:

  • Gewinner des Regionalwettbewerbes Berlin-Süd
  • Dotierung mit 125€ vom VDE als Sonderpreis
  • 13 Punkte für die BLL

Hier geht es zu den Urkunden, allen Bildern und Impressionen des Landeswettberwerbes

Tags: , , , , ,


Solarzellen1

img_2797_1.JPGimg_2798_1.JPG

Hier mal die ersten Bilder der Solarzellen für unser Jugend Forscht Projekt. Die Solarzellen sind von Conrad und eignen sich besonders für Kleinelektroniken. Es ist ein Solarmodul für 12V Akkus und besitzt einen Stapelzellenaufbau der ideal für das Tageslichtspektrum und dauerhaft hohe Leistung ausgerichtet ist. Die Solarzellen sind hoch lichtempfindlich und sind auf einem stabilen rahmenlosen Glas aufgebracht. Unsere Solarmodule bestehen aus in Serie geschalteten Dünnschichtsolarzellen, die Streifenförmig nebeneinander liegen. Der elektrische Anschluss erfolgt über Lötpunkte. Unsere Zellen haben eine Netzspannung von 18V und einen Nennstrom von 0,038A. Die Maße sind (L x B x H) 122 x 115 x 3mm.

Funktionsweise von Solarzellen: Die im Licht (in der Regel Sonnenlicht) enthaltene Strahlungsenergie wird direkt in elektrische Energie umgewandelt. Unser Fall: Unsere Solarzellen bestehen aus amorphen Silizium und sind dünnschichtig. Amorphes Silizium hat einen Modulwirkungsgrad zwischen 5 und 7%. Durch die hier verwendete Stapeltechnik durch Materialkombinationen unterschiedlicher Absorptionswellenlängen kann der Wirkungsgrad der Gesamtanordnung erhöht werden. Es wird versucht, die Materialien so zu wählen, dass das einfallende Sonnenspektrum maximal ausgenutzt wird.

Tags: , , , , ,


Imhotep theme designed by Chris Lin. Proudly powered by Wordpress.
XHTML | CSS | RSS | Kommentare-RSS