July 26th, 2017

 vorheriger Artikel
« Displaycontroller T6963C


Ein Lötkolben mit PWM-Regelung

Da hat man sich einen guten 12V Lötkolben von Weller gekauft, jedoch nur ein einfaches Computernetzteil mit 12V Ausgangsspannung parat. Da der Lötkolben bei 12V eine sehr hohe Temperatur entwickelt ist es unumgänglich diesen zu regeln. Das taten wir heute mithilfe einer PWM-Regelung. Sie ist eine besonders elegante, aber einfache Lösung. Den Schaltplan dazu findet ihr hier: Regelung PWM Durch den Kondensator C1 wird die Frequenz des PWM-Signals bestimmt. Bei 100nF sind es etwa 10Hz, bei 1µF 0,3Hz. Ich habe 15nF eingebaut, es funktioniert wunderbar.

Man muss allerdings beachten, das durch den Transistor ca. 0,7V abfallen und man den Lötkolben deshalb nur bis max. 11,3V regeln kann. Das ist allerdings auch bei der einfachen Poti/Transistor-Lösung der Fall. Für diese Lösung könnte man einen Schalter einbauen, der die direkten 12V mit dem Lötkolben verbindet, um das Aufheizen zu beschleunigen.

Tags: , ,



One Response to 'Ein Lötkolben mit PWM-Regelung'

  1. 1TJ
    April 17th, 2007 at 9:21

    Die Wahl den Kondensators sollte allerdings gut durchdacht werden. Denn ein PWM mit einer Frequenz von 0,1Hz ist nicht gerade günstig. Es empfielt sich eher eine höhere Frequenz. Ich werde weitere Tests durchführen, da mit 15nF mein Lötkolben Geräusche von sich gibt. Evtl. kann man mit einer höheren Frequenz aus dem menschlichen Hörbereich rausgehen.


Leave a Response

Imhotep theme designed by Chris Lin. Proudly powered by Wordpress.
XHTML | CSS | RSS | Kommentare-RSS